Integrale Lebenspraxis

Hintergrund

Hierbei handelt es sich um den umfassendsten, weitreichensten und revolutionärsten Ansatz zur Selbstentwicklung und Erweiterung des Gewahrseins, den es zur Zeit gibt.

Es werden Einsichten, Methoden und Praktiken aus Ost und West integriert und alle bisher bekannten Ebenen des menschlichen Seins berücksichtigt. Dementsprechend werden kulturelle Hintergründe, ethische Dimensionen und strukturelle oder systemische Aspekte genauso einbezogen wie Körper, Seele, Geist, Verstand, Gefühle und Schattenseiten. Als Orientierung im komplexen Dasein des Menschen dienen verschiedene „Landkarten“.

Ziele bzw. Auswirkungen einer integralen Lebenspraxis 

  • Körperliche Gesundheit und Steigerung des Energieniveaus
  • Geistige Klarheit
  • Emotionales Gleichgewicht
  • Soziale Kompetenz
  • Spirituelle Intelligenz

Die dazugehörige integrale Theorie, die alle Erkenntnisdisziplinen wie Naturwissenschaft, Religion, Philosophie, Sozialwissenschaften usw. integriert, wurde entwickelt von Ken Wilber, amerikanischer Autor und Philosoph. Er ist ein Hauptvertreter der Transpersonalen Psychologie und einer der genialen, interdisziplinären Denker unserer Zeit.